Warenkorb
sicherheitssiegel ssl verschlüsselung made in germany
VERSANDKOSTENFREI ab 50€
Versandkostenfrei ab 50€

Mit Joga abnehmen: So gelingt es!

"Schlank auf die sanfte Art" – so kann man die Sportart Joga am besten beschreiben. Anstatt Dich stundenlang mit Gewichten zu quälen, stärkst Du Deine Muskeln mit Yoga auf sanfte Art. Dabei kann Joga noch sehr viel mehr: Bei den meisten Yoga Übungen trainierst Du vor allem Deine Körpermitte und findest gleichzeitig Deine innere Ruhe. Yoga eignet sich wie kaum eine andere Sportart dazu, Dein inneres Gleichgewicht wieder herzustellen und Stress abzubauen. Dieser Stressabbau hat einen wesentlichen Zusammenhang mit der Gewichtsabnahme: Bist Du nämlich gestresst, bildet Dein Körper vermehrt das Stresshormon Cortisol. Dieses wiederum begünstigt die Entstehung von Fettdepots im Körper. Ein Teufelskreis, dem Du mit den beruhigenden Yogaübungen entfliehen kannst.

 Yoga Training Muskelaufbau und Abnehmen Whats Protein

Welche Yoga Übungen sind besonders gut, um Pfunde schmelzen zu lassen?

Bevor Du mit dem Joga beginnst, solltest Du zunächst Deinen Yoga Typ bestimmen. Es wird zwischen dem Ruhe-Typ und dem Energie-Typ unterschieden. Das Versprechen dann: Mit nur fünf Übungen am Tag kannst Du in zwei Wochen bis zu vier Kilogramm an Gewicht verlieren. Wichtig bei allen Yoga Übungen ist es, dass Du sie korrekt ausführst. Zunächst aber musst Du Dich noch entscheiden, welche der Übungen für Dich am besten geeignet sind. Bikram Yoga ist für das Abnehmen am besten geeignet, denn bei dieser Yogavariante kannst Du bis zu 650 Kalorien in der Stunde verbrennen. Mindestens drei Einheiten in der Woche sind aber auch bei dieser Yogaart nötig, wenn die Waage tatsächlich weniger anzeigen soll. Anfänger entscheiden sich hingegen häufig für das relativ leicht zu erlernende Hatha Yoga. Da Du es hier wesentlich ruhiger angehen lässt, ist der Kalorienverbrauch mit 200 Kalorien in der Stunde auch nicht sehr hoch. Der goldene Mittelweg ist das Power Yoga: Bei dieser Sportart verbrennst Du immerhin 400 Kalorien in der Stunde. Weitere Yogaarten, die Dir vielleicht zusagen, sind das Ashtanga Yoga und das Vinyasa Yoga. Sowohl beim Ashtanga als auch beim Hatha Yoga liegt das Hauptaugenmerk auf Meditation und Atemübungen. Damit kannst Du zwar Stress minimieren, die Kilos purzeln aber eher nicht. Beim Power Yoga werden die Yoga Übungen in schneller Abfolge gewechselt und Du kommst durchaus ins Schwitzen. Zum Abnehmen solltest Du Dich also für diese Yogaart entscheiden. Puls und Herzfrequenz sind beim Power Yoga deutlich erhöht. Als Kalorienverbrenner Nummer Eins unter den Yogaarten gilt aber das Bikram Yoga. Pro Yogaeinheit kannst Du bis zu 1.000 Kalorien verbrennen. Allen Yogaarten gemeinsam ist, dass sie nicht bereits nach der ersten Session wirken. Du solltest Dir zunächst die Zeit nehmen, die Übungen richtig auszuführen. Ehe Du einen ersten Effekt auf Dein Gewicht erkennen kannst, wird es sicher einige Wochen dauern.

 

Die Übungen im Yoga werden als Asanas bezeichnet. Von den bekanntesten hast Du sicher schon einmal etwas gehört. Die Asanas, die in jeder Yogastunde gelehrt werden, sind unter anderem:

 

  • Krieger
  • Baum
  • Lotussitz
  • Haltung des Hundes
  • Heuschrecke

 

 

Insgesamt soll es weit mehr als 84 Millionen dieser Asanas geben. Bei uns werden allerdings meist 84 der bekanntesten gelehrt. Alle Yoga Übungen haben eins gemeinsam: Sie machen Deine Muskeln nicht massig, sondern definierter. Das sorgt insgesamt für ein harmonisches Erscheinungsbild. Auch wird bei Übungen wie dem Herabschauenden Hund oder dem Krieger Deine Tiefenmuskulatur angesprochen. Die Coremuskulatur ist unter anderem für eine gute Körperhaltung wichtig; gleichzeitig wird Rückenbeschwerden vorgebeugt. Die Tiefenmuskulatur ist die Muskulatur, von der Du am längsten etwas hast, denn sie verschwindet nicht einfach, wenn Du mal zwei Wochen mit dem Training pausierst.

 

Warum ist eine gesunde Ernährung zum Abnehmen so wichtig?

Allein mit Joga oder anderen Sportarten wirst Du Dein Wunschgewicht kaum erreichen. Auch eine gesunde und ausgewogene, eiweißreiche Ernährung gilt es zu beachten. Versorge Deinen Körper mit ausreichend Obst und Gemüse, denn so führst Du ihm zahlreiche wichtige Vitamine und Mineralstoffe zu. Am besten nimmst Du drei bis vier feste Mahlzeiten am Tag zu Dir; verzichte hingegen komplett aus Zwischenmahlzeiten und Süßigkeiten.

 

Welche Gerichte Dir beim Abnehmen helfen können, dürfte bekannt sein: Grüne Blattgemüse sind ebenso gesund und kalorienarm wie Avocados, Grapefruits und Erdbeeren. Selbst gekochte Kartoffeln helfen beim Abnehmen. Grundsätzlich solltest Du Kohlenhydrate eher in Maßen zu Dir nehmen und stattdessen auf eine eiweißreiche Ernährung setzen. Dass Fett und Zucker gemieden werden sollten, dürfte ebenso klar sein. Magerquark, Eier und Lachs zählen dagegen ebenso zu den Top Abnehmprodukten wie Spinat, Hülsenfrüchte und Tomaten. Ernähre Dich unbedingt bewusst. Das gelingt Dir am besten, wenn Du auf Fertigprodukte verzichtest und Dich selber an den Herd stellst und Deine Mahlzeiten aus gesunden und frischen Zutaten zubereitest. Vergiss nicht, ausreichend zu trinken, um Deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.

 

 


Älterer Post

Newsletter

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Zum Warenkorb hinzugefügt!
Versandkostenfrei ab 50€ Noch XX bis zum Gratis Versand Der Versand ist für Dich kostenlos Spend $x to Qualify for Free Shipping You Have Achieved Free Shipping

5 GRÜNDE DIE FÜR UNSERE PRODUKTE SPRECHEN

Made in Germany

Premium Produkte

Zufriedenheitsgarantie

Zertifizierte Verfahren

Werde Vertriebspartner

Versandkostenfrei ab 50€ Der Versand ist für Dich kostenlos Noch XX bis zum Gratis Versand Der Versand ist für Dich kostenlos